Der ProContext ProductManager® Produkte und Projekte in den Griff bekommen!

ProContext

Usability right from the start

15. April 2010 Das neue "Common Industry Format" (CIF) für Usability-Engineering-Prozessergebnisse (ISO/IEC TR 25060), Vortrag auf de Konferenz iqnite 2010 am 30.04.2010 in Düsseldorf

Usability, zu Deutsch „Gebrauchstauglichkeit“ ist schon lange keine Frage des persönlichen Geschmacks mehr, sondern ein zentraler Wirtschaftsfaktor beim Einsatz von IT-Systemen sowie beim Markterfolg von Standardprodukten. Die Industrialisierung der Herangehensweisen an gebrauchstaugliche Produktgestaltung hat ernstzunehmend begonnen. So liegen bereits ISO-Standards vor, die beschreiben, was adäquate Benutzerführung und Informationsdarstellung ausmachen. Auch der Usability-Engineering-Prozess ist in ISO 9241-210 beschrieben.

Inzwischen wurden auch die Arbeitserzeugnisse („Information products“) des Usability-Engineering-Prozesses international festgelegt. ISO/IEC TR 25060 beschreibt 7 Artefakte, die im Rahmen der Produktentwicklung entstehen müssen und die Gebrauchstauglichkeit der zu entwickelnden Lösung systematisch herleiten lassen und überprüfbar machen:

  • Nutzungskontextbeschreibung
  • Beschreibung zentraler Erfordernisse aus Nutzersicht
  • Spezifikation der Nutzungsanforderungen
  • Interaktionsspezifikation
  • User Interface Spezifikation
  • Usability-Testbericht
  • Bericht über Langzeitbeobachtungen

Der Vortrag gibt einen Überblick über die obengenannten Artefakte und ihre Mindestinhalte. Des Weiteren werden Ansätze erörtert Usability-Engineering-Prozessergebnisse sinnvoll als Eingangsgrößen für die (technische) Systementwicklung zu nutzen.

Über den Vortragenden:

Thomas Geis is seit 1993 Vollzeit als Kontextanalytiker, Interaktionsdesigner und Usability-Tester in Industrieprojekten tätig. Eben solange ist Thomas Geis in Standardisierungsgremien wie DIN, ISO und DATech tätig. Seit 2007 leitet er das ISO-Standardisierungsgremium "Common Industry Formats for Usability-related information".

Thomas Geis ist heute Geschäftsführer der ProContext Consulting GmbH, einem Beratungshaus, das auf die Spezifikation von Nutzungsanforderungen an IT-Systeme sowie die Konzeption von Nutzungskonzepten für innovative interaktive Produkte spezialisiert ist.

Link zum Programm: http://www.iqnite-conferences.com/de/programm/programm_3.aspx