Der ProContext ProductManager® Produkte und Projekte in den Griff bekommen!

ProContext

Usability right from the start

Überblick

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren für Projekte, in denen interaktive Systeme (IT, Software und Hardware) entwickelt werden, sind:

  • Konsequente Einbindung von echten Benutzern
  • Klare Nutzungsanforderungen
    • die alle Projektbeteiligten verstehen
    • die die Benutzer als zutreffend bestätigen
    • die ein Gesamtbild ("big picture") auf das zu entwickelnde System aus Benutzersicht geben
    • die stabil sind im Projektverlauf

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie frühzeitig und systematisch Anforderungen erheben, die aus Sicht der Nutzer ein interaktives System umfassend beschreiben. Durch die Strukturierung von Anforderungen anhand der tatsächlichen Aufgaben der Nutzer können bei agiler Vorgehensweise die Backlogs zuverlässig befüllt werden und die zu implementierenden Funktionen / User Stories mit der minimal erforderlichen Anzahl an Sprints realisiert werden.

Das Seminar basiert auf dem Lehrplan für den CPUX-UR des International Usability and User Experience Board (UXQB) und schließt mit der Zertifikatsprüfung zum „UXQB® Certified Professional for Usability and User Experience - Advanced Level User Requirements Engineering“ ab.

Zielgruppe

User Researcher, Requirements Engineers und andere Personen, die in Entwicklungsprojekten mit Benutzern arbeiten, um deren tatsächliche Anforderungen zu erheben, zu strukturieren und diese an Projektteams zur Umsetzung kommunizieren. Voraussetzung für die Teilnahme ist die erfolgreiche abgelegte Prüfung zum Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level (CPUX-F)

Dauer des Praxisseminars

3 Tage zzgl. 1 Tag theoretische und praktische Prüfung

1. Tag 10.00h – 17.30h,
2. Tag 09.00h – 17.30h,
3. Tag 08.30h – 17.30h

Zertifizierungsprüfung (optional)

Am 4. Tag findet sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung statt.

Der zeitliche Ablauf ist wie folgt:

09.00h – 09.15h Einführung durch den Prüfer
09.15h – 10.45h theoretische Prüfung
10.45h – 11.30h Pause
11.30h Beginn der praktischen Prüfung
11.30h – 11.45h Lesen der Aufgabenstellung durch den Prüfungsteilnehmer, um sich mit der Aufgabenstellung vertraut zu machen
11.45h – 12.15h Videovorführung eines kontextuellen Interviews und empirische Datenerhebung durch die Prüfungsteilnehmer
12.15h – 17.15h Bearbeitung und Abgabe der praktischen Prüfung

Die genauen Inhalte der Prüfung sind in der Prüfungsordnung für den CPUX-UR einsehbar. Des Weiteren steht für die Teilnehmer eine öffentliche Beispielprüfung mit realistischen Testaufgaben bereit, so wie sie in der Prüfung verwendet werden.

Seminarinhalte

  • Einführung in die Nutzungskontextanalyse

    • Anforderungen und Lösungen unterscheiden
    • Stakeholderanforderungen und Systemanforderungen unterscheiden
    • Die Komponenten des Nutzungskontexts
    • Nutzungsanforderungen als eigene Anforderungskategorie innerhalb der Stakeholderanforderungen
  • Nutzungskontextanalysen planen

    • Anlass und Ziele der Nutzungskontextanalyse ermitteln
    • Das Vorgehen bei der Nutzungskontextanalyse festlegen
    • Nutzungskontextinformationen erheben und dokumentieren
    • Benutzer für kontextuelle Interviews und/oder Beobachtungen auswählen und rekrutieren
    • Kontextuelle Interviews, Beobachtungen und Fokusgruppen vorbereiten und durchführen
    • Nutzungskontextinformationen als Nutzungskontextbeschreibungen auswertbar und
    • erfahrbar dokumentieren
  • Erfordernisse (User needs) in Nutzungskontextinformationen identifizieren und in Nutzungsanforderungen (User requirements) überführen

    • Erfordernisse gezielt identifizieren und formulieren
    • Erfordernisse gezielt in Nutzungsanforderungen überführen
    • Nutzungsanforderungen aus Erfordernissen ableiten und nach Aufgaben der Benutzer strukturieren
  • Nutzungsanforderungen konsolidieren

    • Nutzungsanforderungen mit Benutzern konsolidieren und priorisieren
    • Die Umsetzungspriorität von Nutzungsanforderungen mit Projektbeteiligten festlegen
  • Zusammenarbeit des User Requirements Engineers mit anderen Rollen / Disziplinen

    • Wichtige Begriffe angrenzender Disziplinen
    • Als User Requirements Engineer erfolgreicher Lieferant anderer Rollen sein

Im Anschluss an das Training besteht die Möglichkeit, das CPUX-UR Zertifikat zu erwerben. Voraussetzung hierfür ist das Bestehen sowohl der theoretischen als auch der praktischen Prüfung. Die Prüfung wird durch die unabhängige Zertifizierungsstelle iSQI (International Software Quality Institute) abgenommen.

Die genauen Seminarinhalte entsprechen 1:1 dem Curriculum und Glossar des International Usability and User Experience Qualification Board (UXQB), das durch den Berufsverband der Usability Professionals (German UPA) anerkannt ist.

Ihr Trainer

  • Thomas Geis

    Thomas Geis | Geschäftsführer

    Thomas Geis ist seit 1993 Vollzeit als Usability-Engineer tätig und ein bekannter Praktiker im Arbeitsgebiet Usability Engineering. Er ist bekannt dafür, fundiertes Fachwissen mit praktischen Anwendungsbeispielen auf den Punkt zu bringen. Thomas Geis ist Editor mehrerer ISO-Normen für Usability und hat zahllose Nutzungskontextanalysen und Usability-Tests durchgeführt sowie Anforderungs- und Interaktionsspezifikationen für Software und Hardware erarbeitet. Thomas Geis gehört zum Kernteam der Autoren der Normenreihe ISO 9241 und ist zusammen mit Knut Polkehn Editor des Lehrplans für den CPUX-UR.

Kosten

Die Seminarkosten ohne Prüfung betragen EUR 1.990,-- zzgl. MwSt.

Die Prüfungsgebühr beträgt zusätzlich EUR 600,-- zzgl. MwSt. (EUR 540,-- zzgl. MwSt. für Mitglieder der German UPA)

Termine und Orte

Das Seminar wird bei mind. 5 Teilnehmern (max. 10 Teilnehmer) an den folgenden Terminen durchgeführt:

Datum Dauer Ort
25.09 – 28.09.2017 4 Tage
Eden Hotel Früh am Dom Sporergasse 1 D-50667 Köln www.hotel-eden.de Tel. +49 221 272920
04.12 – 07.12.2017 4 Tage
Eden Hotel Früh am Dom Sporergasse 1 D-50667 Köln www.hotel-eden.de Tel. +49 221 272920

Zimmer für die Veranstaltung sind direkt beim Hotel für EUR 130,-- / Nacht inklusive Frühstück bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn buchbar.

Inhouse-Seminar

Sie wollen mehrere Mitarbeiter aus Ihrem Haus zertifizieren lassen? Gerne bieten wir Ihnen das Seminar auch als Inhouse-Seminar an. Fordern Sie hierzu einfach ein Angebot an.

Sie möchten das Seminar in englischer Sprache besuchen? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail und bekunden Ihr Interesse. Sobald wir sechs Interessensbekundungen vorliegen haben, koordinieren wir einen Termin mit allen sechs Interessenten und führen das Seminar in englischer Sprache durch.

Anmeldung

Anmeldeformular für das Seminar zum UXQB© Certified Professional for Usability and User Experience - User Requirements Engineering (CPUX-UR)

Logo UXQB recognized training provider 2017
Trainer
  • Thomas Geis | Geschäftsführer

    Thomas Geis

    Konzepte und Praxis aus erster Hand: Thomas Geis genießt seit über 20 Jahren als Trainer und Experte für Usability-Engineering einen erstklassigen Ruf. Er ist Editor der ISO-Norm 9241-110 „Grundsätze der Dialoggestaltung“ und gehört zum Kernteam der Editoren der ISO 9241-210 „Prozess zur Entwicklung gebrauchstauglicher interaktiver Systeme“.

Termine
  • 25.09 – 28.09.2017 (Köln)
  • 04.12 – 07.12.2017 (Köln)