Der ProContext ProductManager® Produkte und Projekte in den Griff bekommen!

ProContext

Usability right from the start

Überblick

Im Vordergrund dieser eintägigen Inhouse-Seminare stehen jeweils Übungen und praktische Beispiele zum Vertiefen der Inhalte unserer zweitägigen Seminare. Die Themenschwerpunkte orientieren sich dabei an den typischen Tätigkeits­feldern von Usability Professionals:

Zielgruppe

Produktmanager, Projektmanager, Entwicklungsleiter, Qualitätsverantwortliche, Requirements Manager, Usability-Ingenieure

Dauer

Die Dauer in Tagen oder sonstige Informationen zur Dauer.

Inhalte der Seminare

Vertiefungsseminar Kontextanalyse / User-Research

Interviews und teilnehmende Beobachtungen mit Benutzern richtig vorbereiten, durchführen und dokumentieren:

  • Nutzergruppen richtig kategorisieren, eingrenzen und beschreiben
  • Kontext-Interviews planen, durchführen und als Kontextszenarien dokumentieren
  • Leitfragen für Kontext-Interviews systematisch herleiten
  • Verhalten während des Kontext-Interviews, Fallstricke und Empfehlungen
  • Interviewdaten sichern: Datensicherung in Form von Kontextszenarien
  • Teilnehmende Beobachtungen planen, durchführen und dokumentieren

Buchungsanfrage per E-Mail für das Seminar Kontextanalyse / User-Research


Vertiefungsseminar Usability Requirements Engineering

Nutzungsanforderungen in IT-Projekten richtig herleiten, spezifizieren und strukturieren:

  • Kontextbeschreibungen systematisch auswerten in Hinblick auf enthaltene implizite Erfordernisse (needs)
  • Erfordernisse konsequent in Nutzungsanforderungen (usability requirements, requirements for use) überführen
  • Nutzungsanforderungen in Hinblick auf verbundene fachliche und organisatorische Anforderungen untersuchen
  • Nutzungsanforderungen nach zu unterstützenden Kernaufgaben strukturieren
  • Kernaufgaben in Teilaufgaben zerlegen als Basis für die Interaktionsspezifikation (Aufgabenanalyse)

Buchungsanfrage per E-Mail für das Seminar Usability Requirements Engineering


Vertiefungsseminar User-Interface Konzeption

User-Interfaces systematisch spezifizieren, von der Interaktionsspezifikation zur User-Interface-Spezifikation:

  • Unterscheidung Interaktionsspezifikation und User-Interface-Spezifikation
  • Nutzungsszenarien für zu unterstützende Kernaufgaben systematisch konstruieren
  • Nutzungsobjekte und Werkzeuge für den Nutzer richtig spezifizieren
  • Navigationspfade aus Nutzungsobjekten und Werkzeugen herleiten
  • Die Navigationsstruktur erwartungskonform strukturieren
  • Inhalte von Hersteller-Styleguides und ISO-Normen gezielt verwenden

Buchungsanfrage per E-Mail für das Seminar User-Interface Konzeption


Vertiefungsseminar User-Interface Prototyping

User-Interface Prototypen toolunterstützt erstellen. Im Rahmen eines eintägigen Workshop werden in einem konkreten Projekt gemeinsam toolunterstützt Prototypen entwickelt. Das Tool wird vor dem Workshop festgelegt.

  • Unterschiede im UI von Desktop-Anwendungen und Browser-basierten Anwendungen
  • Grundsätzliches Layout für der User-Interface sinnvoll herleiten
  • Nutzungsobjekte und Werkzeuge visualisieren
  • Rückmeldungen und Statusinformationen sinnvoll einsetzen
  • Fehlermanagement effizient standardisieren
  • Tools für User-Interface Prototyping kennen und richtig einsetzen

Buchungsanfrage per E-Mail für das Seminar User-Interface Prototyping


Vertiefungsseminar Usability-Testing

Usability-Tests planen, durchführen und dokumentieren:

  • Usability-Inspektionen (ohne Benutzer) planen, durchführen und dokumentieren
  • Teilnehmende Beobachtungen (mit Benutzern) planen, durchführen und dokumentieren
  • Benutzerbefragungen zur subjektiven Einstellung gegenüber der Produktnutzung systematisch planen, durchführen und dokumentieren
  • Technik-unterstützte Durchführung von Usability-Tests

Buchungsanfrage per E-Mail für das Seminar Usability-Testing

Ihr Trainer

  • Thomas Geis

    Thomas Geis

    Thomas Geis ist seit 1993 Vollzeit als Usability-Engineer tätig und ein bekannter Praktiker im Arbeitsgebiet Usability Engineering. Er ist bekannt dafür, fundiertes Fachwissen mit praktischen Anwendungsbeispielen auf den Punkt zu bringen. Thomas Geis ist Editor mehrerer ISO-Normen für Usability und hat zahllose Nutzungskontextanalysen und Usability-Tests durchgeführt sowie Anforderungs- und Interaktionsspezifikationen für Software und Hardware erarbeitet. Thomas Geis gehört zum Kernteam der Autoren der Normenreihe ISO 9241 und ist zusammen mit Knut Polkehn Editor des Lehrplans für den CPUX-UR.

Kosten

Die Kosten für ein eintägiges Vertiefungsseminar betragen EUR 3.500,-- zzgl. MwSt. und Reisekosten (max. 10 Teilnehmer)

Ort

In Ihrem Unternehmen (inhouse) oder bei ProContext in Köln.

Trainer
  • Thomas Geis

    Thomas Geis

    Konzepte und Praxis aus erster Hand: Thomas Geis genießt seit über 20 Jahren als Trainer und Experte für Usability-Engineering einen erstklassigen Ruf. Er ist Editor der ISO-Norm 9241-110 „Grundsätze der Dialoggestaltung“ und gehört zum Kernteam der Editoren der ISO 9241-210 „Prozess zur Entwicklung gebrauchstauglicher interaktiver Systeme“.